Wichtige Tipps rund um das Thema Reifenreparatur finden Sie hier.

Reifenreperatur

Was können Sie tun, wenn Sie einmal eine Reifenpanne haben? EUROMASTER gibt Ihnen an dieser Stelle wichtige Tipps:

Wenn ein Nagel oder eine Schraube in Ihrem Reifen steckt, lassen Sie den Gegenstand bitte zunächst im Reifen. Durch das Loch, das der Gegenstand verursacht hat, kann die Luft nicht so schnell entweichen, wenn er im Reifen stecken bleibt.

Wechseln Sie bitte den Reifen, wenn es Ihnen möglich ist. Sollte Ihnen ein Reifenwechsel nicht möglich sein, fahren Sie bitte auf dem kürzesten Weg zu Ihrer nächsten EUROMASTER-Filiale. Wenn Sie an einer Tankstelle vorbeikommen, ist es eventuell ratsam, den Reifen noch einmal mit Luft zu befüllen. Wenn der Luftdruck zu gering ist, kann die empfindliche Innenseite des Reifens beschädigt werden. Bei einem Schaden in der Innenseite wäre der Reifen nicht mehr zu retten.

Wenn der Reifen platt ist, sollten Sie ihn bitte sofort wechseln. Schon auf einer Strecke von fünf Metern kann ein platter Reifen komplett zerstört werden.

In den folgenden Fällen kann EUROMASTER Ihren Reifen reparieren:

  • Der Reifen ist bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h (H-Reifen) zugelassen ist.
  • Der Gegenstand steckt in der Lauffläche des Reifens.

In den folgenden seltenen Fällen ist eine Reparatur Ihres defekten Reifens leider nicht mehr möglich:

  • Der Gegenstand steckt in der Seitenwand oder im Walkbereich des Reifens. Hier sollte immer ein Fachmann beurteilen, ob eine Reparatur noch möglich ist.
  • Die Innenseite des Reifens wurde durch eine Fahrt mit Minderdruck beschädigt.
  • Hochgeschwindigkeitsreifen dürfen aus rechtlichen Gründen nicht repariert werden.(§36StVo)

Grundsätzlich gilt: Die meisten Schäden durch Nagel- und Schraubenlöcher können repariert werden. Wenden Sie sich bitte immer erst an EUROMASTER. Wir finden für Sie die schnellste und günstigste Lösung.